So geht’s: Lebensmittel einfach und bequem online bestellen

So geht’s: Lebensmittel einfach und bequem online bestellen

Man könnte sagen, seit Beginn der Digitalen Revolution in den 90er Jahren werden wir immer fauler. Doch bei genauerer Betrachtung der Thematik wird die Gesellschaft weder fauler noch anspruchsvoller, sondern die über das Internet angebotenen Dienstleistung infolge eines beträchtlichen Wettbewerbes immer besser. Kein Wunder, dass wir unsere Lebensmittel lieber online bestellen, als durch die langen Gänge im Supermarkt zu huschen um am Ende in einer langen Schlange vor der Kasse auf die Bezahlung zu warten. Wir haben die Vor- und Nachteile der Online-Supermärkte genauer unter die Lupe genommen:

Lebensmittel einfach online bestellen und liefern lassen

Der wohl eindeutigste Vorteile der Online-Supermärkte ist die einfach und bequeme Bestellung über das Internet. Die Lebensmittel können einfach im Online-Shop ausgewählt und mit den bekannten Bezahlungsmethoden, wie Kreditkarte, EC-Karte oder Paypal, bezahlt werden. Je nach Anbieter werden die Lebensmittel innerhalb von ein bis zwei Tagen via Paketdienst oder einem eigenen Lieferservice geliefert.

Frischwaren und Haltbarkeit bei Online-Supermärkten

Das vermutlich größte Bedenken bei Online-Supermärkten ist die Frische und Haltbarkeit der Lebensmittel. Doch auch dieses Thema konnten die von uns getesteten Anbieter gut lösen: Frische Lebensmittel, wie Obst oder Gemüse, und gekühlte Lebensmittel werden in Styroporkartons verpackt und mit Trockeneis (gefrorenes Kohlendioxid) umhüllt. So kommen die Lebensmittel auch nach Tagen noch gut gekühlt beim Kunden an. Ein Nachteil bleibt jedoch bestehen: Die Produkte können vorab nicht auf ihre Frische überprüft werden.

Die Preise und Lieferkosten sind nicht günstig

Im Vergleich zum herkömmlichen Supermarkt um die Ecke, sind die Preise bei Online-Supermärkten deutlich teuer. Bei unserem Preisvergleich konnten wir einen durchschnittlichen Preisunterschied von rund 20% feststellen. Doch auch bei Online-Supermärkten gibt es Angebote, sodass sich dieser Unterschied je nach Einkauf aufheben kann. Durch die hohen Lieferkosten lohnen sich allerdings nur mittel große bis große Einkäufe. Bei dem Anbieter Lebensmittel.de sind die Lieferkosten bei einem Einkauf ab 40 Euro jedoch kostenlos. Der Online-Supermarkt Mytime bietet seinen Kunden einen kostenlosen Versand ab 65 Euro an, der Lieferservice von Rewe fordert zusätzlich 35 Euro (ab 100 Euro) für einen entfall der Lieferkosten. Für Getränkekisten und gekühlte Produkte fordern jedoch alle Anbieter eine Servicegebühr unabhängig vom Einkaufswert.In Puncto Preisen und Lieferkosten könnten die Lebensmittel Lieferservices von Shopwings oder Bringmeister (Tengelmann) eine echte Alternative sein, denn diese bieten Lebensmittel zu Preisen der jeweiligen Supermärkte in deiner Nähe an. Lediglich eine Servicepauschale von 4,90 Euro wird bei diesen Anbietern aufgeschlagen. Derzeit sind die beiden Unternehmen jedoch nur in Berlin und München tätig.

Unser Fazit zum Thema Lebensmittel online bestellen

Du kannst deine Lebensmittel online bestellen und dir damit wertvolle Zeit für den Gang in den Supermarkt sparen, denn die Lebensmittel kommen sicher und gekühlt bei dir zu Hause an. Einen Ersatz für die herkömmlichen Supermärkte bieten die Online-Anbieter jedoch nicht, so können bisher keine täglich frischen Lebensmittel, wie etwa Fleisch- und Backwaren, angeboten werden.

10 comments on “So geht’s: Lebensmittel einfach und bequem online bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.